Die Geschichte unseres Studentenheimes

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

1903 kamen die ersten Salesianer Don Boscos aus Italien nach Wien und eröffneten 1910 ein Schülerheim in der Hagenmüllergasse 31.

Einige Jahre wurde dann auch ein eigenes Gymnasium geführt. 1967 wurde der erste Teil des Studentenheimes in der Hagenmüllergasse 33 gebaut. 1988 wurde das Schülerheim in der Hagenmüllergasse 27-29 einer Generalsanierung unterzogen und anschließend zu einem weiteren Teil des Studentenheimes.

2002 erfolgte die Generalsanierung des ältesten Bestandes in der Hagenmüllergasse 31. Seither erfreuen zweistöckige Zimmer die Studierenden. Zudem erhielten die Salesianer darin neue und zeitgemäße Wohneinheiten. Derzeit leben 11 Mitbrüder im Haus, die verschiedenen Aufgaben nachgehen.

Neben dem Studentenheim steht die 1954 bis 1958 errichtete Don Bosco Kirche in der Pfarre Neuerdberg. Unter der Kirche befinden sich Freizeiträumlichkeiten für die Kinder und Jugendlichen aus der Nachbarschaft. Der großzügig neu renovierte Spiel- und Sportplatz steht sowohl den Studierenden als auch den Kindern und Jugendlichen der Umgebung zur Verfügung. Don Bosco Sozialinitiativen wie der „Deutschkurs für Flüchtlinge“ und Vorbereitungskurse für junge Volontär*innen (Freiwillige), die im Ausland ihren Einsatz leisten, finden hier Räumlichkeiten zur Benutzung vor.

de_AT